Pressematerial

Flyer zur Ringvorlesung „Das digitale Bild“

Flyer

Plakat

Pressemeldung vom 02.06.2020

Ringvorlesung zum „Digitalen Bild“ – startet am 4. Juni digital

Im Zeitalter der Digitalisierung ist die Bearbeitung digitaler Bilder ebenso selbstverständlich wie die Tatsache, ein Smartphone zu besitzen. Digitale Bilder be-stimmen nahezu alle Bereiche des Alltags und Berufslebens. Doch wo sind die Grenzen zwischen Bearbeitung und Manipulation? Welchen Einfluss haben digitale Bilder auf Emotionen und was hat es mit dem Recht am eigenen Bild auf sich?

Die diesjährige Ringvorlesung des Departments Information unter der Leitung von Prof. Dr. Ulrike Verch und Sarah Wildeisen steht unter dem Titel „Das digi-tale Bild“. Studierende des Master-Studiengangs Information, Medien, Bibliothek beschäftigen sich mit den Perspektiven und Herausforderungen des digitalen Bildes. Für die Vorträge konnten sie namhafte Expert*innen aus den Bereichen Bildung, Kunst, Medien, Archivierung, Digital Reality und Recht gewinnen.

Die Ringvorlesung startet am 4. Juni mit einem Grußwort der Dekanin Prof. Dorothea Wenzel von der Fakultät Design Medien Information (DMI). Der anschließende Vortrag von Dr. Kerstin Brandes mit dem Titel „Visuelle Kultur – Orte und Weisen des Zu-Sehen-Gebens“ gibt Einblicke in das vielfältige und komplexe Forschungsfeld der Visuellen Kulturen. Dr. Kerstin Brandes ist Vertretungsprofessorin für Kunstgeschichte mit dem Schwerpunkt Geschichte und Theorie der visuellen Kultur und für Theorie und Geschichte gegenwärtiger Medien an der Universität Oldenburg. Im Anschluss referiert die Datenjournalistin Marie-Louise-Timcke über die Wirkungsmacht von digitalen Infografiken anhand praktischer Beispiele aus der Funke Mediengruppe.

Die öffentliche Ringvorlesung findet in der Zeit vom 4. Juni bis 2. Juli 2020 jeweils donnerstags um 18:00 Uhr als digitale Veranstaltung statt. Im Anschluss an die Vorträge beantworten die Referenten online Fragen. Für die virtuelle Ringvorlesung wird der Videokonferenzdienst BigBlueButton genutzt. Jeder kann ohne Anmeldung mit einem einfachen Zugangscode teilnehmen. Die Zugangsdaten, weitere technische Hinweise und das Programm der Ringvorlesung stehen auf der Website https://www.ringvorlesung.info/.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben